KRÄUTERWOCHENENDE IN DER EIFEL

Ein langes Wochenende im Grünen mit der Kraft der Wild- und Heilkräuter


Bäume, Sträucher und Kräuter am Wegesrand, im Wald und auf Wiesen - das bedeutet wilde Nahrung und potente Heilmittel, die  seit Jahrtausenden einen wichtigen Stellenwert für uns haben. Wolltest du kraftvolle Wildpflanzen und altes Wissen schon immer entdecken? Dann bist du genau richtig bei meinen Wildkräuterwochenenden.

 

Während des langen Wochenendes erlebst du die Welt der essbaren Wildpflanzen und Heilpflanzen ganz nah und lernst die Natur mit neuen Augen zu erforschen. Du findest Orientierung in der Pflanzenwelt und erfährst welche Wildpflanzen essbar und welche giftig sind. Das Fundament für deine erste eigene Sammeltour ist gelegt - ein gutes Gefühl! Die Zeit in der Natur, die Kräuterwanderungen und Kräuter-Workshops werden dich nachhaltig bereichern und mit einem sicheren Gefühl beflügeln. Die praktischen Einheiten helfen dir dabei, Wildkräuter im Alltag zu nutzen. Alles mit Blick auf den Schutz der Natur und unter Berücksichtigung unserer Verantwortung als Sammler*innen.

 

Ganz nebenbei passiert etwas Wunderbares: tiefe Entspannung setzt ein. Natur und Selbermachen, die Hände einsetzen, kreativ werden. All das führt dazu, dass du dich wohl und ganz bei dir fühlst. Dein persönlicher Kräuterkorb wird gefüllt mit: grünem Wissen, selbstgemachte Produkten aus der Kräuterwerkstatt und einer Menge Wohlbefinden!

 

Die Draußenzeit wird begleitet von angeleiteten Sinnes- und Achtsamkeitsübungen, die dir dabei helfen, Pflanzen zu erforschen und dich der Natur ein Stück näher bringen.

 

DIE KRAFT DER KRÄUTER ENTDECKEN

Bei den Wildkräutertouren entdeckst du, wie und wo du Wildpflanzen findest, bestimmst und selber sammeln kannst. Im Frühjahr ist der Tisch schon reich gedeckt: von Bärlauch über Giersch und Gundermann bis hin zu Blättern von verschiedenen Bäumen. Das Frühjahr ist grün, lebendig und genau diese Kraft der Natur nutzen auch wir. Der Sommer ist die Hochzeit der Heilkräuter, Blüten und der aromatischen Würzkräuter wie wilder Thymian, Johanniskraut, Steinklee und Co. Im Herbst eröffnet sich dir eine strahlende Welt voller Samen und Wildobst, welches wir sammeln und verarbeiten. Du bekommst die wichtigsten Do's und Dont's an die Hand, lernst einzelne Pflanzen kennen und bekommst einen Einblick in die Wild- und Heilkräuterkunde.  Unsere grünen Schätze sind wahre Wunder wenn es darum geht uns Kraft zu schenken und den Körper gesund zu halten. Nebenbei schmecken sie herrlich wild und gesund und das Sammeln mit den eigenen Händen bringt ein wohliges Gefühl. Deine persönlichen Infos kannst du in einem eigenen Kräuterbüchlein festhalten, welches du zu Beginn des Wochenendes erhältst.  Die Pflanzen entdecken wiriimmer wieder bei kleinen Spaziergängen rund ums Haus.

 

WIE WANDERN, WALD UND WIESE DICH GESUND MACHEN

Auf einer großen ca. 10-12 Kilometer langen Wandertour entlang Feldern und Wiesen und durch den Wald lassen wir unseren Blick schweifen und öffnen die Augen für die Natur. Draußen sein, frische Luft atmen, grün sehen. All das entspannt uns, genauso wie die Bewegung in der Natur beim Wandern. Der Wald bietet uns außerdem noch besondere Möglichkeiten abzuschalten und gibt uns einfach eine wohlige Kraft mit auf den Weg. Im Wald und am Wegesrand wachsen natürlich auch viele Helfer, die wir als Nahrung und Medizin nutzen können. Es gibt so viel zu entdecken - große und kleine Wunder warten auf dich.

 

SAMMELN, SELBERMACHEN, GLÜCKLICH SEIN

Ob in der Küche, für die Gesundheit oder zum Pflegen. Kräuter lassen sich vielseitig verwenden und in allen Bereichen die uns nähren und pflegen einbinden.  Das macht unglaublich viel Freude, ist lecker, gesund, macht ein Stück unabhängig und zufrieden sowieso. Du lernst ganz praktisch mit den neu entdeckten Pflanzen zu kochen und sie zu heilsamen und zu heilsamem Mitteln zu verarbeiten.  Wildkräutersalat, wilde Dipps, Einlegen, Einsalzen und Co. stehen neben dem Thema Trocknen und Tinkturen und Salben auf dem Programm. Alle hergestellten Produkte, einen gefüllten Korb mit Wildkräutern und vor allem viel Selbstsicherheit beim Sammeln in der Natur nimmst du mit nach Hause.

      

UNSER PLATZ

Die schöne Gut Merteshof in der südlichen Eifel bei Trier ist unser Ausgangspunkt für Touren ins Grüne sowie unsere Basis für die praktischen Einheiten rund um essbare Wildpflanzen, Heilkräuter und gemütliches Beisammensitzen. 

Unsere Köchin Nicole verwöhnt uns mit ausgewogenen, gesunden und köstlichen Mahlzeiten (überwiegend vegan) von früh bis spät, so dass wir uns satt und zufrieden der Kräuterkunde widmen können 

 

Neben den Lerneinheiten in Form von Kräuterkunde und Praxiseinheiten bleibt Raum und Zeit für Rückzug und eigene Ideen und um die Seele baumeln zu lassen.

 

Ich freue mich sehr auf Dich!

TERMINE 2024

12. - 15.09.2024

Gut Merteshof, Kersch (bei Trier, Südeifel)

Donnerstag bis Sonntag

FOKUS: Wildobst wie Hagebutte und Weißdorn, Samenkunde von Brennessel bis wilde Möhre, essbare und heilsame Herbstkräuter. Bestimmung, Standortkunde, Sammeln, Verarbeitung in der Wildpflanzenmanufaktur und der Kräuterapotheke zum MItnehmen und Genießen.

 

ab 430,00 € für Details bitte runterscrollen

zzgl. 120,00 € für die Seminarköchin

 

Ein Helferplatz für 300.00 € geht an Menschen, die sich den vollen Preis nicht leisten können. Als Gegenleostung hilft du 2 Stunden täglich bei Vor- und Nachbereitung der Workshops, in der Küche und Co.

 

Für wen ist das Kräuterwochenende geeignet

Das Kurswochenende ist geeignet für Anfänger und auch Kenner! Du musst also keine Erfahrung in der Kräuterkunde haben. Für die Wandertour solltest du eine normale bis gute Kondition haben. Wir werden zwischen 200 - 300 Höhenmeter rauf und runter überwinden, die Tourlänge liegt um die 12 Kilometer. Die Wanderung ist nicht für Kleinkinder geeignet, außer ihr könnt sie bei Ermüdung tragen. Feste Turnschuhe mit Profil oder Wanderschuhe sollten in deinem Koffer sein! Auch wenn du mit Unverträglichkeiten und Allergien zu tun hast, finden wir immer einen Weg. Bitte sprich mich an!

PREISE FÜR DAS KRÄUTERWOCHENENDE

LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK

1 x angeleitete große Wildkäuterwanderung

3 x angeleitete kleine Kräutertour

(mit den Themen: Botanik Basics, Naturschutz- und Sammelregeln, Bestimmung von Pflanzen, Achtsamkeitsübung mit Pflanzen, Pflanzen studieren, ausführliche Pflanzenportraits, Anwendungstipps, richtig Sammeln & Trocknen, Rezepte)

2 x Wild- und Heilpflanzen Workshops

(z. B. alkoholische Tinkturen und Oxymel herstellen lernen/ Kochen mit Wildpflanzen/ Wilde Pflanzen Manufaktur mit Pesto, Chutneys und Co.)

3 x Produkt zum Mitnehmen aus Workshop

1 x Kleines Seminarhandout mit Rezepten (digital nach dem Kurs)

1 x Notizheft für Aufzeichnungen

1 x Unterkunft in Zimmern des Seminarhauses (KEIN HOTEL!!!)

 

GESAMTPREIS: 520,00 € p. P.  Seminar, Unterkunft

1 von 2 verfügbar (2 Plätze)

Einzelzimmer, Waschbecken, Bad mit Dusche/Badewanne/WC auf der Etage

(Zimmername: Vergissmeinnicht/ Gänseblümchen)

 

GESAMTPREIS: 480,00 € p. P.  Seminar, Unterkunft

4 von 4 verfügbar (2 Plätze)

Doppelzimmer mit 2 Einzelbetten, eigenes Bad mit Dusche/WC

(Zimmername: Klatschmohn/ Habmichlieb)

 

GESAMTPREIS: 455,00 € p. P.  Seminar, Unterkunft

4 von 4 verfügbar (4 Plätze)
Doppelzimmer mit 2 Einzelbetten, Bad mit Dusche/WC auf der Etage

(Zimmername: Pusteblume/ Löwenzahn)

 

GESAMTPREIS: 430,00 € p. P.  Seminar, Unterkunft

Mehrbettzimmer  mit 1 Doppelbett, 2 Einzelbetten, eigenes Bad mit Dusche/WC

3 von 3 verfügbar (3 Plätze)

(ZImmername: Kornblume)

 

Für Camper: 300,00 € p. P.  Seminar, Stellplatz

Dusche/ WC auf der Etage

1-2 Plätze verfügbar von 1-2 Plätze  (1-2 Plätze)

(Stellplatz)

 

 

Zuzüglich 120,00 € für die Vollverpflegung, welche per Überweisung an die Seminarköchin entrichtet werden vor Seminarbeginn

Vollverpflegung (Frühstück/ Mittag/ Abend), ökologisch, bio, regional, vegan. Eine Quittung wird auf Wunsch ausgestellt.

 

BEISPIEL ABLAUF EINES KRÄUTERWOCHENENDES

 

DONNERSTAG

Raus aus dem Alltag, rein ins Grüne

Nach dem Bezug eurer Zimmer und einer Stärkung geht es ins Grüne! Wir schulen unsere Sinne  und entdecken die ersten Wild- und Heilpflanzen und deren besondere Kraft für Küche und Heilkunde. Für das sicherer Sammeln gibt es einen keinen Botanik-Eoinstieg und die wichtigesten Infos zum ersten Bestimmen von Pflanzen. Bei der ersten Kräutertour rund um des Hof erforschen wir Wiese und Hecke. Naturschutzregeln und achtsamen Sammeln sind ebenso Themen. Nach dem Abendessen kann die Zeit frei genutzt werden.

 

FREITAG

Rein in die Schuhe: Wandertag und Zeit für Rituale

Auf einer ca. 12 Kilometer langen Wanderung lernst du viele Pflanzen am Wegesrand, im Wald und am Feld kennen, kannst den Blick in die Ferne schweifen lassen und die Natur genießen. Wir machen mehrer kleine Stops und eine große Picknickpause. Die Natur erforschen wir mit unseren Sinnen und lernen, wie wohltuend und entschleunigend die bewusste Aufmerksamkeit für Pflanzen sein kann. Unterwegs Sammeln wir Pflanzen zum Binden von Kräuterbuschen. Für einen Zurück am Seminarhaus erwartet uns nach der Wanderung  unsere Köchin mit einem reichlichen Abendessen. Im Anschluss binden wir gemütlich individuelle Kräuterbuschen oder Räuchersticks zum MItnehmen.

 

SAMSTAG

Wilder Genuss aus der Wildpflanzen Manufaktur

Kochen ohne Wildpflanzen? Unvorstellbar! ;-) Die Natur schenkt und eine unglaubliche Fülle am Aromen, Farben und Formen, die wir in der Küche unbedingt nutzen sollten. Wir sammeln Wilde Früchte wie Hagebutten und Weißdorn und  und bereiten mit und aus diesen Leckeres aus der Wildpflanzenmanufaktur für den Gaumen und unser Mittagessen zu. Hagebuttenmus, Weißdornketchup und andere Köstlichkeiten erwarten dich. Du stellst dir außerdem Kräuterprodukte zum Mitnehmen her, z. B. ein Wildfruchtoxymel, Samen-Salz und Co.

 

SONNTAG

Kräuterapotheke zum Mitnehmen

Wir streifen noch einmal durch die Natur und schauen, welche Pflanzen besondere Kräfte für unsere Kräuterapotheke und unsere Seele haben. Wir sammeln Heilpflanzen uns stellen aus ihnen eine Heilöl und eine Tinktur her. Nach dem Mittagessen bleibt Zeit für Fragen und Austausch und ein Resumee des Gelernten und der Erlebnisse.

 

Frühstück an jedem Tag bis 9.45 Uhr Uhr. Danach starten wir mit Programm. Am Wandertag kann dies auch mal früher sein!

 

Dies ist ein Beispielplan! Die Natur ist nicht planbar und wir werden erst im Herbst sehen, wie reich wir Früchte ernten können. Je nachdem passt sich alles ganz organisch an. Zum Glück gibt es immer einiges zu sammeln. ♥

 

 

DAS SEMINARHAUS

Gut Merteshof ist ein besonderer Ort, an dem sich Tradition und Vision miteinander verbinden. Der Hof liegt am Ortsrand von Kersch, das auf Carescara, eine römische Gutshofanlage zurückgeht. Er ist von ausgedehnten Feldern umgeben, die uns den Wechsel der Jahreszeiten unmittelbar erleben lassen und uns daran erinnern, dass auch wir ein Teil der Natur sind. Der gediegene Gutshof  in der Nähe von Bitburg und Trier empfängt die SeminarteilnehmerInnen mit heiterer Gastlichkeit und allen Annehmlichkeiten. Im Erdgeschoss treffen die Gäste im großen Speisezimmer zum gemeinsamen Essen zusammen. Das Kaminzimmer lädt zu einem Plausch am prasselnden Feuer ein, und wer mag, stöbert ungestört in der Bibliothek. Den Gästen stehen sieben liebevoll gestaltete, helle Einzel- bzw. Doppel- und Mehrbettzimmer zur Verfügung, die zum Teil mit eigenem Bad ausgestattet sind.

Bilder und Texte zur Unterkunft von http://www.begegnungstherapie.de/index.html.

Melde dich gerne mit allen deinen Fragen bei mir. Ich freue mich auf eine gemeinsame Zeit im Grünen!