Kräuterwoche am Kochelsee

Wilde Pflanzen, grüne Wunder und eine wunderbare Auszeit in der Natur


Für dieses Angebot kann ein Bildungsscheck NRW eingereicht werden! Es werden 50 % der Seminarkosten übernommen!

 

Direkt am Kochelsee, umgeben von unglaublich vielen Wild- und Heilkräutern und der schönen Voralpenlandschaft, erlebst du intensive Tage voller Wild- und Heilpflanzenkunde und pures Kräuterglück. In der Woche wirst du lernen, wie du sicher, zufrieden und erfolgreich Pflanzen in der Natur bestimmst und sammelst. Und wie du dich zu Hause mit Wildpflanzen und Heilkräutern ein Stück weit selber versorgst und damit auch unabhängiger wirst!

 

Das Thema Achtsamkeit in und mit der Natur wird ebenso ein Teil der Woche sein - denn auf diese Weise wirst du Pflanzen ganz genau und auf eine neue Weise entdecken lernen.

 

Wochenkurs Wild- und Heilpflanzen - Kräuterkunde Kompakt

Wild- und Heilpflanzen zu bestimmen und zu nutzen ist ein wesentlicher Teil der Menschheitsgeschichte.  Das Sammeln von Wildpflanzen - und damit Nahrung und Medizin aus der Natur -  macht nicht nur Freude, es bietet uns zudem eine Rückverbindung zu alten Traditionen und einen Weg aus der Schnelllebigkeit des Alltags. 

 

Um in den Genuss der Vielfältigkeit und der vielen Vorteile der Wild- und Heilkräuter zu kommen, ist es wichtig, alte Wissen wieder zu erlernen. Durch viel Zeit in der Natur und und beim Beobachten und Studieren der Pflanzen baust du eigenes Wissen und Erfahrung auf und verbindest dich auf ganz leichte Weise mit deiner Umgebung. Während der Woche hast du die Zeit und Möglichkeit Pflanzen detailliert, in Ruhe und ganz sinnlich unter Anleitung und auch alleine zu bestimmen und zu entdecken. Beim Sammeln, Konservieren und Verwenden der Wildpflanzen und Heilkräuter lernst du, wie und wann sie sinnvoll geerntet,  gelagert und genutzt werden. Als qualifizierte Kräuterexpertin stehe ich dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. All dies in entspannter und wunderschöner Atmosphäre mit Gleichgesinnten und mit einer großen Portion Genuss! Wichtige Lernpunkte sind außerdem: Einstieg Botanik, Sammel-Do's, Naturschutz, Artenschutz und sorgsame Ernte. 

 

Wir sammeln  ganz saisonal Blätter, Blüten, Samen, Wurzeln und Früchte direkt aus der Natur und aus dem anliegenden Gemüse- und Kräutergarten des KlosterGut Schlehdorf am Fuß der Bayrischen Alpen. Die Wildpflanzenküche ist ein großer Fokus und wir stellen je nach Saison eine kleine Kräuterapotheke oder  leckere Produkte aus der Wildpflanzenmanufaktur zum Mitnehmen und direkt Genießen her. Dabei streifen wir wichtige Themen der Nachhaltigkeit: Regionale Lebensmittel mit kleinem CO2 Fußabdruck stehen im Fokus der Nutzung. Wild, bunt und lecker. Heimisch ist das neue exotisch und schmeckt mit dem Wissen um die Schonung des Planeten direkt besser.

 

Salben, Tinkturen, Oxymel, Kräuteressige, Blütensalze, wildes Brot, Fermentiertes, Pesto & Co. stehen je nach Saison und Jahreszeit auf dem Programm. Auch die Kräuterkosmetik wird ein fester Bestandteil der Erlebnisse in der Woche  sein. Außerdem hast du die Möglichkeit ganz nach Lust und Laune die Aromen, Farben und Wirkungen deiner Lieblingspflanze einzufangen. Müllvermeidung, Wiederverwerten und Selbermachen bedeutet Verantwortung übernehmen und sinnvolle Kauf- und Konsumentscheidungen zu treffen. All das passiert automatisch in der Küche!

 

Nach der Woche bist du in der Lage Wild- und Heilpflanzen zu erkennen, zu nutzen und hast Sicherheit  in der Kräuterkunde gefunden.

 

Die Woche verbringen wir gemeinsam am KlosterGut Schlehdorf. Dort steht uns die einfache Herberge, das Seminarhaus und der wunderschöne Garten zur Verfügung. Wir verpflegen uns selber mit vielen wilden Köstlichkeiten.

 

Ein paar Einblicke der letzten Jahre ♥

 


TERMINE 2024

FRÜHSOMMER (AUSGEBUCHT!)

03.-09.06.2024

ANREISE Montag ab 15 Uhr, 16 Uhr Kursbeginn

ABREISE Sonntag bis 11 Uhr

Seminarpreis: 720,00 €

zzgl. Kosten für Unterkunft ab 15 €/ Nacht siehe weiter unten

 

Die Frühsommerwoche hat einen kulinarischen Fokus ♥

Wildpflanzenkunde: Wald- und Wiesenpflanzen im  Frühsommer wie Giersch, Bärlauch, Holunder, Beinwell & Co. entdecken • mit Glück auch noch ein paar essbare Baumblätter • Kräuter richtig trocknen und lagern • Tee mischen und zubereiten

Wilde, grüne Küche : Wildpflanzenspinat köstlich verarbeiten • wilde Knospen • Wildkräutersalate und die ersten bunten Blüten kulinarisch nutzen

Wildkräuterwerkstatt: wilde Pickles • buntes Kräutersalz •  Sirup und Oxymel • Holunderkosmetik 

Brennnesseltag: wilde Küche und Hausapotheke mit der Königin der Wildpflanzen

 

HOCHSOMMER (4 freie Plätze)

05.-11.08.2024

ANREISE Montag ab 15 Uhr, 16 Uhr Kursbeginn

ABREISE Sonntag bis 11 Uhr

Seminarpreis: 720,00 €

zzgl. Kosten für Unterkunft ab 15 €/ Nacht siehe weiter unten

 

 

Die Sommerwoche hat einen Fokus auf die heilenden Pflanzen ♥

Wildpflanzenkunde: Heilpflanzen wie Beifuß, Schafgarbe, Johanniskraut, Spitzwegerich, Weide, Königskerze & Co. mit ausführlichen Pflanzenportraits

wilde Sommerkräuterküche:  essbare Blüten • würzige Wildpflanzen und die ersten Samen kulinarisch nutzen

Wildkräuterwerkstatt: Pflazenwasser (Hydrolat) destillieren • Tinkturen (Sole, Oxymel & Co.) • Ölauszüge, Salben und Cremes •  Kräuterbuschen • Kräutersalze • Kräutertee

Außerdem: Kreativ Nachmittag mit Dajana Krüger von Grün.Sein (Kranzbinden, Blütenpapier oder Ähnliches)

      

Bei jeder Woche stehen zwei  vergünstigte Helferplätze für alle, die sich die vollen Kurskosten nicht leisten können, zur Verfügung. Du zahlst 350,00 € und hilfst dafür ca. 2 Stunden täglich bei der Kursvor- und -nachbereitung. 

Die HelferInnen Plätze für beide Wochen sind vergeben  ♥

 


FÜR DIE TEILNAHME BRINGST DU MIT

Der Kurs eignet sich für Einsteiger sowie alle, die schon Vorwissen haben und es vertiefen möchten und neue Inspiration suchen. Für die Kräuterwanderungen solltest du eine gute Kondition haben um Strecken von 10-15 Kilometer, auch mal mit Höhenmeter zwischen 300-400 Meter, problemlos in normalem (nicht langsam, nicht extrem schnell) Tempo überwinden zu können. Das Wetter macht dir nichts aus - es kann sehr sonnig sein oder auch regnen. Wir sind bei jedem ungefährlichem Wetter draußen. Die Exkursionen sind von regelmäßigen Pausen begleitet.  Festes Schuhwerk, geeignete Kleidung und ein Rücksack hast du im Gepäck. Allergien und Unverträglichkeiten stellen kein Problem dar, sollten aber unbedingt vorab kommunizert werden. Kinder können teilnehmen sofern sie wanderfest sind.


PREISE

Im Seminarpreis von 720,00 € ist enthalten:

Für Bildungsschecks gilt ein Seminarpreis von 690,00 €, da das Frühstück nicht förderfahig ist. 

 

LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK

  • täglich Kräuterkunde in Form von Exkursionen oder Workshops ca. 5-6 Stunden je nach Jahreszeit essbare Bäume, Wildkräuter, Wiesenpflanzen, Sommerheilkräuter, Wildfrüchte, Wurzeln & Co.
  • kleine Botanikkunde
  • angeleitete Pflanzenerkennung bei Kräuterführungen und -wanderungen
  • detaillierte Vorstellung von Wild- bzw. Heilpflanzen
  • wilde Kräuterküche mit gemeinsamen Essen
  • Praxisworkshops Kräuterapotheke oder grüne Kosmetik je nach Jahreszeit und Angebot 
  • Achtsamkeitsübungen in der Natur und mit Pflanzen
  • Rezepte und Anleitungen via E-Mail (PDF) nach dem Kurs • Rezepte und Anleitungen zum Mitschreiben
  • dein persönliches Notizbuch
  • selbstgemachte Produkte zum Mitnehmen
  • alle Materialien, Gefäße und Co.
  • gemeinsames Frühstück, das eigenständig als Gruppe zubereitetet wird an 6 Tagen/ eine warme Mahlzeit am Tag an 5 Tagen, sowie Snacks, Tee, Kaffee (biologisch, vegan, weizenfrei)

HERBGERE

Die Herberge (Zimmer und Selbstversorgerküche) wird vor Ort getrennt bezahlt. An- und Abreise erfolgt auf eine Kosten und Organisation. Ich gebe eure Wünsche weiter und reserviere sie für euch.

 

3er Zimmer zu 15,00 € pro Nacht, insgesamt also 90,00 €

1 von 3 Plätzen verfügbar August

geräumiges Mehrbettzimmer á 3-4 Personen, Stockbetten, Waschbecken im Zimmer, Bad mit Dusche/Badewanne/WC auf der Etage

(EICHE)

 

2er Zimmer zu 25,00 € pro Nacht, insgesamt also 150,00 €

0 von 6 Plätzen verfügbar Juni/  2 von 4 Plätzen verfügbar August

Doppelzimmer, Stockbetten, aber jeder ein eigenes/ Waschbecken im Zimmer, Bad mit Dusche/Badewanne/WC auf der Etage

 (ERLE vergeben / WEIDE/  EICHE vergeben)

 

1er Zimmer zu 30,00 € pro Nacht, insgesamt also 180,00 €

0 von 4 Plätzen verfügbar Juni/   1 von 4 Plätzen verfügbar August

Einzelzimmer, Waschbecken im Zimmer, Bad mit Dusche/Badewanne/WC auf der Etage

( AHORN vergeben/ ESPE vergeben/ LINDE  vergeben/ ULME)

 

1er ZimmerPLUS zu 35,00 € pro Nacht, insgesamt also 210,00 €

0 von 2 Plätzen verfügbar Juni /   0 von 2 Plätzen verfügbar August

Einzelzimmer, Einzelbett,  Bad mit Dusche/ WC am Zimmer (BIRKE ausgebucht) bzw. mit Dusche aber WC auf dem Gang (BUCHE)

×× das Zimmer Birke ist besonders geeignet für Menschen, die auch auf dem WC Privatsphäre brauchen xx

 

Stellplatz für Camper zu 15,00 € pro Nacht, insgesamt also 90,00 €

Zeltplatz zu 8,00 €, insgesamt also 48,00 €

0 von 1 Plätzen verfügbar Juni / von 1 Plätzen verfügbar August

Weil die Anfrage immer mal wieder kommt: ja, du kannst auch teilnehmen ohne Übernachtung in der Herberge! Du kannst dir eine externe Unterkunft buchen oder einen Stellplatz für deinen Camper/ Platz für dein Zelt am KlosterGut nutzen.

 

 

Aufpreis für Bettwäsche und Handtücher: 9 € pro Person/ Woche - wird vor Ort bezahlt.

 


INFOS RUND UM DIE WOCHE, DAS KLOSTERGUT UND CO.

WANDERGLÜCK 

Die Kräuterexkursionen im Sommer führen uns zu verschiedenen Standorten in der Region: Seen, Berge und Moorlandschaften stehen uns für Naturerkundungen zur Verfügung.  Überall finden wir einen Reichtum an essbaren Wildpflanzen und wirksamen Heilkräutern. Es gibt in jeder Jahreszeit eine Menge zu entdecken, zu bestaunen und zu lernen. Auf unseren kleinen und großen Wandertouren und bei der Entdeckung der Pflanzen im Permakulturgarten des KlosterGuts beschäftigen wir uns mit einzelnen Wildpflanzen und Heilkräutern, deren spezieller Nutzung in der Kräuterküche und traditioneller Anwendung für die Gesundheit.

 

GEMEINSCHAFT & GENUSS

Als Gruppe kommen wir  in der Herberge des Klostergutes Schlehdorf unter. Die Herberge ist eine schlichte Unterkunft für Wanderer, Pilger und Gruppen im Jugendherbergs-Stil. Hier stehen Einzelzimmer, Doppelzimmer sowie Dreibettzimmer zur Verfügung. In unserer großen Gemeinschaftsküche verpflegen wir uns außerhalb der Kurszeiten oder auch mal als Teil eines Workshops selber (überwiegend vegan). Gesammelte Wildpflanzen werden in kulinarische Kostlichkeiten verwandelt. Die Kräuterwoche steht dafür, dich auf allen Ebenen zu nähren. Neben dem Aufenthalt in der Natur ist unsere Ernährung ein großer Bestandteil von Wohlbefinden und Zufriedenheit. Denn dies wusste schon Hipprokrates von Kos in der Antike und sagte: "Lass die Nahrung deine Medizin sein!".  Ein Fokus ist neben dem Entdecken der Kräuter besonders die wilde Küche und eine gute, gesunde und köstliche Ernährung mit vielen Wildpflanzen. Naturbelassen, mit frischen Lebensmitteln und mit Liebe gekocht.  Bio Lebensmittel, zum Teil aus dem Klostergarten, sind unsere Basis für die Kräuterküche. Genauso wie viele eigene Rezepte aus der Wildkräuterküche, die wir gemeinsam kochen und genießen. Du  bekommst Ideen und Inspiration um dies auch im Alltag zu Hause umzusetzen und natürlich gibt es die Rezepte zum Mitnehmen. Unverträglichkeiten und Allergien werden berücksichtigt, denn jede*r soll hier satt und genährt werden.

 

Wir sind als Gruppe für die SelbstversorgerInnenküche verantwortlich und machen dies gemeinsam und bisher immer mit viel Spaß.

 

In der Woche soll neben dem Lernen Zeit für Austausch und eigene Erfahrungen in der Natur und der Küche sein, denn die Gelegenheit mit vielen Gleichgesinnten zu forschen und zu experimenieren ist ein großes Glück! Ebenso besteht nach den Kurseinheiten (ca. 4-6 Stunden pro Tag) die Möglichkeit gemeinsam Ausflüge zu planen. Im Frühjahr und Herbst findet ihr der Freizeit auch Yoga mit Natascha an zwei Tagen statt. Du kannst gerne daran teilnehmen - oder die Zeit für dich privat planen und nutzen.

 

Am Ende der Woche gehst du nach Heim mit einem Lächeln, einem gefüllten Rucksack voller Kräuterproukte, einer großen Portion Glück, neuem oder vertieftem Wissen rund um die Kräuterwelt und vielen schönen Momenten!

 

YOGA MIT NATASCHA IM JUNI

Im Juni finden wir die perfekte Zeit um nach innen zu schauen, Energie zu tanken, uns zu spüren und uns durch Yoga in der Jahreszeit einzufinden. An zwei Tagen (morgens oder abends) unterrichtet Natascha Yoga im Hehnahaus. Jede Einheit ist auf das bereits Erlebte des Tages abgestimmt und der Fokus entweder entspannend/restorativ oder kraftvoll/aktivierend. Die Yoga-Einheiten finden außerhalb der Kurszeiten statt - das heißt in der der Freizeit.

 

Über Natascha

Natascha lebt und arbeitet in München. Zuhause ist sie draußen. Und dabei am liebsten in Bewegung, beim Klettern, Kajakfahren, Bergsteigen oder einfach nur beim Streunern durch Wiesen und Wälder.
Es ist das faszinierende Zusammenspiel von körperlicher Bewegung, innerer Haltung und Wohlbefinden, das sie immer wieder magnetisch auf die Yogamatte zieht. Als Yogalehrerin lädt sich dich ein, einfach genauso da zu sein wie du bist. Mit deinem Körper, allen Gedanken und Gefühlen. Komm mit auf eine präzise, leicht verständlich angeleitete Entdeckungsreise ohne Hektik. Alle Etappen greifen sinnvoll ineinander, Kraft und Beweglichkeit gehen Hand in Hand. Jede Haltung ist eine Möglichkeit und du entscheidest, wie tief du gerade eintauchen möchtest.

 

Hier gibt's mehr Infos zu Nataschas Angeboten: https://seiso-yoga.de.

 

Freut euch auf zwei wohlige Yogasessions vor oder nach einem krautreichen Tag in der Freizeit.


DIE UNTERKUNFT

https://schlehdorf.org/orte-des-wirkens/kloster-schlehdorf/

https://klostergut-schlehdorf.de/

Das KlosterGut Schlehdorf ist ein besonderer Ort. Idyllisch gelegen im ‘Blauen Land’ am Kochelsee, zwischen einer zauberhaften Moorlandschaft und dem Herzogstand, entwickelt sich hier ein regionales Wirtschaftsmodell, welches auf sozial-ökologische, ökonomische und solidarische Landwirtschaft setzt.  2012 wurde der Pachtvertrag unterzeichnet für 50 Hektar Grünland, die Wirtschaftsgebäude sowie das ehemalige Schwesternwohnheim der Missionsdominikanerinnen. Im ehemaliegen Schwesternheim befindet sich heute die einfache Herberge, die Pilger, Wanderer und Gruppen aufnimmt. Die Zwei- und Mehrbettzimmer im Jugensherbergsstil sind mit Stockbetten aus Buche Vollholz ausgestattet.  Waschbecken befinden sich in den Zimmern, WC und Dusche werden gemeinschaftlich genutzt. Ein Einzelzimmer hat eine eigene Dusche + WC (Birke).

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

ANREISE und MOBILIÄT VOR ORT

Die Anreise erfolgt auf eine Kosten und Buchung. Anreise mit Auto oder Fernverkehr/ Nahverkehr ist problemlos möglich. Parkplätze sind nahe des Klosters  vorhanden. Die Bushaltestelle Schlehdorf ist 300 Meter entfernt. Der Zug aus München fährt bis Murnau, von dortgeht der Bus in 25 Minuten zum Klostergut.

 

Es finden sich immer Fahrgemeinschaften. Bitte gib mir bei deiner Buchung an, ob du interessiert bist daran, Fahrer zu sein oder Mitfahrer aufzunehmen. Ich werde eine Liste (online anlegen), in welcher sich Fahrer und MItfahrer organisieren können!

 

Vor Ort sind wir mit dem Nahverkehr angebunden. Im Übernachtungspreis ist eine Gästecard enthalten, die unsere Strecken abdeckt, außer wir entscheiden als Gruppe mit dem Auto zu fahren. Der Kochelsee ist in 5 Gehminuten erreichbar. Der Dorfladen in einer Stunde zu Fuß. Im Ort sind zwei Wirtschaften fußläufig erreichbar.

 

Nach Absprache fahren wir auch mit dem Auto zu Wander-Startpunkten und bilden hier Fahrgemeinschaften.

So kann deine Kräuterwoche aussehen (Beispiel)

 

Montag

Wir treffen uns im schönen Klostergarten zur Begrüßung und zum Kennenlernen der Gruppe. Danach schärfen wir unsere Sinne für die Natur bei einer Achtsamkeitsübung mit Pflanzen. Diese Sinne nutzen wir danach zur Entdeckung der ersten wilden Kräuter. Wir fühlen, riechen und schmecken, was auf Wiese und Acker wächst und blüht. Unser Korb voll gesammelter wilder Kräuter wird zu unserem ersten grünen Menu - je nach Wetter am Feuer oder in unserer Seminarküche zubereitet.

 

Dienstag

Unser erster Wandertag steht an! Wir erkunden die Gegend und die wilden Kräuter rund um den Kochelsee bei einer ca. 12 Kilometer langen Wanderung. Feucht- und Fettwiesen und Wälder erwarten uns mit kraftvollem Grün und Kostbarkeiten am Wegesrand. Auf dem Plan stehen die wichtigsten Sammeltipps, Naturschutz, achtsame Ernte und die Fragen der Teilnehmer. Und natürlich einige Pflanzenportraits inklusive ihrer Anwendungen. Wir sammeln Kräuter und Blüten und stellen unterwegs ein Holunderblütenoxymel her. Nach der Wanderung kochen wir gemeinsam ein schnelles, wildes Menu.

 

Mittwoch

Dieser Tag steht unter dem Motto der Wildkräuterwerkstatt: wild, handgemacht und absolut köstlich! Wir beschäftigen uns mit der Zubereitung von Kräuteressigen, aromatischen Kaltauszügen, Oxymel, Kräutersalzen, Pesto, und Co. Wir prüfen, welche Rezepturen sich für essbare Wildpflanzen besonders eignen, entdecken Aromen und verschiedene Möglichkeiten. Unsere Produkte binden wir in unser gemeinsam gekochtes Essen ein und bereiten aromatische und wilde Sommer-Kräutersalate zu. Außerdem gibt es einen Einblick in die Botanik von Pflanzen, damit das Kennenlernen der Pflanzen eine runde Sache wird.

 

Donnerstag

Wandertag Nummer 2. Wir entdecken Pflanzen in einem besonderen Lebensraum: den Buckelwiesen am Fuße der Alpen. Die Wanderung führt Richtung Mittenwald und durch ein Naturschutzgebiet voller Orchideen, welche auch schon blühen, wenn wir Glück haben. Die Wanderung kann abgewandelt werden um den Besuch in einer Klamm, was Sinn macht, wenn die Orchideen noch nicht blühen.  Die Isar, einer der letzten Wildflüsse, begleitet uns auf dieser Wanderung stets.

 

Freitag

Die Brennnessel: absoluter Star für Küche, Gesundheit und Kosmetik! Daher ist dieser Tag genau ihr gewidmet. Wir beschäftigen uns ausführlich mit der Pflanze und ihren Verwendungsmöglichkeiten und lernen die Pflanze zu lieben. Denn die Königin unter den Wildpflanzen ist absolut besonders, schmackhaft (umami!) und gesund. Von Brennnesselchips bis Brennnesselsalbe wirst du überrascht vom Potential der Pflanze. Nach dem großen Workshop hast du Zeit für dich und kannst z. B. Ideen ausprobieren, die Seele baumeln lassen oder in die schöne Therme in Kochel gehen.

 

Samstag

Wandertag Nummer 3. Schlucht, Wald und Wasserfall - auch hier wachsen viele Wildpflanzen, die wir uns genau anschauen. Währenddessen genießen wir das kalte Wasser am Bach und Wasserfall und sammeln Kräuter für unser Abendessen und Schachtelhalm für einen heilsamen Tee. Außerdem schauen wir nach Innen: was macht die Zeit in der Natur, die Kräutererlebnisse und die Gemeinschaft mit dir? Du erfährst Tipps, wie diese Momente auch im Alltag zu finden sind und wie Kräuter dich auch nach der Woche begleiten. Nach unserer Rückkehr bereiten wir ein gemeinsames, wildes Essen.

 

Sonntag

Wir füllen unsere angesetzten Produkte ab und testen die Ergebnisse. Bei einem letzten Brunch ziehen wir gemeinsam ein Resumee der Woche und verabschieden uns mit einem kleinen Ritual.

 

 

FRÜHSTÜCK täglich bis 9.30 Uhr (Ausnahme können Wandertage sein, wenn wir früher starten wollen)

 

FREIE ZEIT gibt es täglich für jeden in Form von kleinen und großen Pausen. In der gemeinsamen Freizeit findet der Abendausklang auch gerne am Feuer statt oder am See statt. Die Gruppe organisiert sich eigenständig. Ich gebe gerne Tipps!

 



Ich freue mich sehr auf eine schöne, lehrreiche und erfüllende Zeit mit euch!